Hoch lebe Eisen, hoch lebe Stahl

Sie befinden sich auf: Jugend > Turniere 2020

    Pia Mönch Baden-Württembergische Meisterin

     

                                                                

     

    Im südbadischen Kandern hat Pia Mönch ihre Erfolgsgeschichte weitergeschrieben und ist, wie im vergangenen Jahr auch sehr souverän zur Baden-Württembergischen Meisterin der Schoolgirls in ihrer Gewichtsklasse geworden. Sie ließ dabei ihren beiden Gegnerinnen nicht den Hauch einer Chance und beendete beide Kämpfe vorzeitig. 

     

    Als erstes musste sie gegen Melanie Sieler von der RG Hausen-Zell auf die Matte. Zunächst brachte sie die Kontrahentin in die Bodenlage, ehe sie diese durch ihre Paradetechnik der Kopfklammer in die gefährliche Lage brachte. Daraus konnte sie nicht entkommen und wurde von Pia auf beide Schultern gezwungen. 

    Der zweite Kampf gegen Shana Rebstock vom ASV Altenheim ähnelte dem ersten. Bodenlage - Kopfklammer doch dann bedurfte es noch einer Zange ehe auch diese Gegnerin auf beiden Schultern lag. Das jahrelange Training gegen die meist männlichen Gegner an den Übungsabenden des KSV haben Pias technischen Fähigkeiten und ihrem Durchsetzungsvermögen sehr gut getan. Sie kann sich nun berechtigte Hoffnungen darauf machen, an den Deutschen Meisterschaften Mitte April im Mecklenburgischen Demnin teilnehmen zu dürfen. 

    Zwei weitere junge Athletinnen des KSV gingen ebenfalls in Kandern auf die Matte. Dabei konnte Thimea Richter 2 ihrer 5 Kämpfe gewinnen und zeigte dabei eine tolle Leistung. Nichts zu holen gab es für Marie Mönch, die alle ihre Kämpfe gegen ihre um ein Jahr älteren Gegnerinnen verlor. Trainer Anthony Richter und Jugendleiterin Annette Mönch waren voll Zufrieden mit den Leistungen der Mädels, sind sie doch Indiz dafür, dass das Mädchenringen in Kirchheim zahlen- und leistungsmäßig zu den Stärksten auf Bezirksebene zählt.

                                                     







    Zum Seitenanfang