Zurück zur Startseite
Hier erhalten Sie eine druckerfreundliche Version der aktuellen Seite

Hoch lebe Eisen, hoch lebe Stahl

Artikel dieser Seite:
Jugendturnier in Obereisesheim
Ausflug der KSV Jugend
Jugendweihnachtsfeier - 17.12.2015
Jahrgangseinteilung 2015
Termine 2015
Sommerfreizeit der Ringerjugend
Ringerjugend trainiert gemeinsam
KSV-Athletin Pia Mönch ist nicht zu bezwingen
Jugendturnier in Winnenden - 30.11.2014
Turnier in Kleinostheim - 16.11.2014
Internationales Ostalbturnier in Aalen
Jugendturnier in Schwäbisch Hall
Bezirksturnier in Obereisesheim am 28.09.2014
Termine 2014
Sommerferienprogramm 2014
Jugendturnier in Brackenheim
Jugendturnier in Meimsheim
Bezirksmeisterschaften in Möckmühl
Der Kirchheimer Nachwuchs steht gut da
Jugendturnier in Obereisesheim
Marie Mönch nicht zu bezwingen
Württembergische Meisterschaften Freistil - 30.01.2016
Podestplätze für den KSV Nachwuchs
2 Bezirksmeistertitel an den KSV
KSV Jugend beim int. Turnier in Aalen auf der Matte
Jugendturnier in Wüstenrot - 11.10.15
Nils Habermann holt Silber
Jugendturnier in Obereisesheim - 27.9.15
Jugendturnier Neckargartach - 27.6.15
Turnier in Neckarweihingen - 17.5.15
Jugendturnier in Aichhalden - 22.3.15
Jugendturnier des TSV Meimsheim - 8.3.15
Bezirksmeisterschaften in Neckargartach - 11.01.2015
Starke KSV Mädels erobern Hessen
Viele Titel für den KSV
Toller Turnierstart 2017
Die KSV Jugend auf den Turnieren in Lauffen und Winnenden
Leon Ritz erreicht den 3. Platz
Quadratisch - Praktisch - Gut
Wieselabzeichen
Jakob Mönch knapp am Podest vorbei

Jugendturnier in Obereisesheim

Turnier in Obereisesheim

                                                                    

5 Jugendringerinnen und Ringer des KSV waren beim bezirksoffenen Turnier des VfL Obereisesheim auf der Matte aktiv.

Lea Ullmann (6. Platz) unterlag nicht nur im ersten Kampf ihrem sächsichen Gegner sondern verletzte sich dabei auch so sehr, dass das Turnier für sie gelaufen war.

Marie Mönch (1. Platz) hatte in ihrer Gewichtsklasse zwei Gegner, die nicht den Hauch einer Chance hatten. Beide besiegte Marie vorzeitig durch Schultersiege. Der nächste Turniersieg, in ihrer hoffnungsvollen Karriere.

Luca Ritz (2. Platz) versuchte in den beiden Duellen alles, um seinen Gegner zu bezwingen. Am Ende musste er aber dessen Überlegenheit anerkennen.

Leon Ritz (1. Platz) hatte keine Probleme bei seinen beiden Kontrahenten, die er jeweils vorzeitig auf beide Schultern legte. Die Freude über den Turniersieg war bei Betreuern und Fans groß.

Leon Ullmann (3. Platz) verlor seinen ersten Kampf deutlich, schulterte dann seinen nächsten Gegner und verlor den abschließend Kampf dann vorzeitig. Im Endklassment war dies der Bronzeplatz.

 

Betreuer Louis Schaible und Kampfrichter Nic Kliesing sahen gute Ansätze ihrer Kids und werden im Training alles daran setzen, dass es beim nächsten Turnier am 8. Oktober in Wüstenrot vielleicht noch mehr Siege zu bejubeln gibt.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Ausflug der KSV Jugend

                                             

 

Am Samstag startete die Ringerjugend des KSV um 9 Uhr in den Welzheimer Wald. Das Ziel, „Eins + Alles, Erfahrungsfeld der Sinne“ erreichten wir in strömendem Regen. Das Wetter konnte uns im Indoor- Bereich aber nichts anhaben. In zwei Gruppen durchstreiften wir abwechselnd den Dunkelgang, der zu dem Themenbereich Märchen gestaltet war und das Aktionshaus „Rote Achse“ mit verschiedenen Attraktionen wie Riesenpendel, Zwetschgenkernbad, Riesenkugelbahn u.v.m.  In einer Regenpause starteten wir nach dem Mittagessen im dortigen Restaurant in den Wald auf den „Wunderweg“ mit vielen Stationen zum Bestaunen, Anfassen und Mitmachen, besonders lange haben wir uns auf dem Abenteuerspielplatz mit Niedrigseilparcours und Bachlauf aufgehalten. Nach einem Eis haben wir uns auf den Heimweg gemacht. Bei Sonnenschein hatten wir in Kirchheim auf dem Stückle von Moni  Hartmann einen schönen Abschluss mit Grillen und gemeinsamen Fußball spielen. Herzlichen Dank an Moni , die uns ausgezeichnet bewirtet hat.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendweihnachtsfeier - 17.12.2015

Jugendweihnachtsfeier

 

Zum Abschluss des Ringerjahres treffen sich alle Jugendringerinnen und Jugendringer mit ihren Familien zur Jahresabschlussfeier am Donnerstag, den 17.12.2015 um 18 Uhr an der Schulsporthalle. Von dort aus startet die traditionelle Fackelwanderung in Richtung Hohenstein. Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung sind dabei empfehlenswert. Wieder an der Halle angekommen gibt es zur Stärkung etwas zu essen und zu trinken.

Frisch gestärkt werden die trainingsfleißigsten  und erfolgreichsten Ringerinnen und Ringer geehrt. Für alle Kinder gibt es dann noch ein Geschenk und dann ist das Ringerjahr 2015 zu Ende.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jahrgangseinteilung 2015

 

 

 

Jahrgangseinteilung für das Jahr 2015:
 

A - Jugend:   1998, 1999, 2000

B - Jugend:    2001, 2002

C - Jugend:   2003, 2004

D - Jugend:   2005, 2006

E - Jugend:   2007, 2008, 2009 (ab dem 6. Geburtstag)


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Termine 2015

 

Jahresplanung KSV Jugend 2015

 

Datum Veranstaltung Stilart Altersklasse Ort / Halle
09.01.2015 Jahreshauptversammlung     Sportheim Kirchheim
11.01.2015 Bezirksmeisterschaften freistil A/B/C Jugend Neckargartach
11.01.2015 Bezirksturnier freistil D-Jugend Neckargartach
17.01.2015 BW Meisterschaften weibl.   Frauen, Jugend Schülerinnen Kirchheim
18.01.2015 Bezirksmeisterschaften gr. - röm A/B/C/D Jugend Obereisesheim
24.01.2015 Baden Württembergische Meisterschaften beide Junioren Ladenburg
25.01.2015 Bezirksmeisterschaften Mannschaft Schüler + Junioren Möckmühl
31.01.2015 Württembergische Meisterschaften freistil A/B/C Jugend Benningen
07.03.2015 Württembergische Meisterschaften gr. - röm A/B/C Jugend Tuttlingen
08.03.2015 Jugendturnier freistil B/C/D/E Jugend Meimsheim
22.03.2015 Roth-Ged.-Turnier freistil B/C/D Jugend Aichhalden
10. + 11.04.2015 Trainingslager (mit Meimsheim)   alle Kirchheim - Schulsporthalle
19.04.2015 Frühlingsschau helfen Bezner Haustechnik Kirchheim
19.04.2015 Eugen-Roller-Ged.-Turnier gr. - röm. B/C/D/E Jugend Herbrechtingen
17.05.2015 Jugendturnier freistil A/B/C/D/E Jugend Neckarweihingen
13. + 14.06.2015 Straßenfest Kirchheim      
19. - 21.06.2015 Jugendfreizeit   Alle Sechselberg
27.06.2015 Bezirksturnier freistil A/B/C/D/E Jugend Neckargartach
25. + 26.07.2015 Vereinsausflug   Alle Miltenberg
Ende August Ferienprogramm   Alle Schulsporthalle
27.09.2015 Jugendturnier freistil B/C/D/E Jugend Obereisesheim
11.10.2015 Jugendturnier gr. - röm

B/C/D/E Jugend

Wüstenrot
01.11.2015 Jugendturnier freistil E Jugend Schwäbisch Hall
08.11.2015 int. Ostalb Turnier freistil A/B/C/D/E Jugend Aalen
29.11.2015 Rems-Murr-Meisterschaften freistil A/B/C/D/E Jugend m + wbl. Remseck
06.12.2015 Jugendturnier freistil B/C/D/E Jugend Lauffen
17.12.2015 Jahresabschluss   Alle Schulsporthalle

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Sommerfreizeit der Ringerjugend

Die alljährliche Sommerfreizeit der KSV Jugend war wieder ein voller Erfolg. 17 Ringerinnen und Ringer waren am Wochenende vom 19. Bis 21. Juni  im Freizeitzentrum Sechselberg mit Ihren Trainern neben der Matte aktiv.

 

                                                      Sechselberg 2015 KSV Jugend Sommerfreizeit

 

Der Spaß stand an diesem Wochenende im Vordergrund. Bei der Wanderung zum Wasserfall und den gemeinsamen Gruppenaufgaben wurde der Teamgeist unter den Kindern gestärkt. „Es ist immer schön gemeinsam mit den Kindern auch abseits der Ringermatte und der Turnhalle etwas zu unternehmen“, so Jugendtrainer Christian Weberruß.  Da zeitweise das Wetter nicht mitspielte, organisierten die Jugendlichen spontan ein Tischtennis- und Tischkicker-Turnier.  Nach einem Kinoabend am Samstag gingen alle erschöpft ins Bett.

Am Sonntag reisten traditionell die Eltern und Geschwister zum Klettern im Hochseilgarten und gemeinsamen Pizzaessen nach. Jugendleiter Jonas Bezner bedankt sich rechtherzlich bei seinen Jugendtrainern für die Unterstützung und der reibungslosen Durchführung der Freizeit.

Nun neigt sich das Schuljahr dem Ende zu und somit auch die Ringerjugendsaison. Das letzte Training vor den Sommerferien findet am 24. Juli statt.

Interessiert am Ringen? – Schau im Sommerferienprogramm „Ringen und Raufen“ am 21. August vorbei. Nähere Infos folgen im Programmheft


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Ringerjugend trainiert gemeinsam

Drei Vereine, 40 Kinder, acht Trainer: In der Kirchheimer Schulsporthalle kam der Ringer-Nachwuchs des KSV Kirchheim, des VfL Gemmrigheim und des TSV Meimsheim zu einem zweitägigen Trainingslager zusammen.

„Wir wollen damit Erfahrungen austauschen, neue Eindrücke gewinnen und den Zusammenhalt stärken“, erklärt KSV-Jugendleiter Jonas Bezner. Bereits im vergangenen Jahr fand so ein Trainingswochenende in Meimsheim statt.

Unter den 40 jungen Ringern zwischen fünf und zwölf Jahren waren auch sechs Mädchen. „Wir haben drei Trainingsgruppen gebildet, sortiert nach Alter und Leistungsstand“, erzählt Philipp Bezner. Er trainiert die erwachsenen Ringer der KG Neckarbrücke und ist auch für die Kirchheimer Jugendfördergruppe zuständig. „Ringen fördert Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Kraft“, betont Philipp Bezner.

An beiden Tagen wurde jeweils zwei Stunden trainiert. Dabei wurden vor allem Beinangriffübungen und Beinabwehrübungen einstudiert. Zum Schluss konnten die Schüler das neu Erlernte in Übungswettkämpfen umsetzten. Außerdem wurde ein Achselwurfkontest ausgetragen. Als Sieger ging der 10-jährige Leon Ullmann von der Matte. Er schaffte 16 Achselwürfe in 40 Sekunden. „Das ist schon extrem schnell“, lobt Jonas Bezner.

 Bei einem Achselwurf wird der Gegner zu Fall gebracht, indem man den Gegner am Arm fasst, mit dem Kopf unter seine Achsel schlüpft und mit der anderen Hand das Bein greift. In dieser Position wird der Gegner durch einen Zug am Arm unmittelbar auf die Schultern befördert. Gelingt das im Wettkampf, wird der Ringer mit der höchstmöglichen Punktzahl belohnt.

Nach dem sportlichen Teil, als es draußen dunkel wurde, verwandelte sich die Schulsporthalle zum Kino.  Auf der Ringermatte wurde eine große Leinwand aufgebaut und zwei Kinderspielfilme gezeigt. „Das war für die Kinder ein schönes Erlebnis“, erzählt Trainer Christian Weberruß. Als die Filme vorüber waren rollten Trainer und Kinder ihre Schlafsäcke auf der Matte aus und legten sich mehr oder weniger schlafen.

Verpflegt wurden die hungrigen Athleten vom KSV-Wirtschaftsteam das mit Rindswürsten, Gemüse und einen ausgiebigen Frühstück für eine sportlergerechte Ernährung sorgte. „Ich finde das toll, wenn sich die Vereine verstehen und sich unter einander bei der Jugendarbeit unterstützen“, freut sich KSV Vorstand Stephan Hennig.























Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

KSV-Athletin Pia Mönch ist nicht zu bezwingen

Nachwuchsringer aus Kirchheim überzeugen bei Turnier

Beim 12. Lauffener Adventsturnier haben die Nachwuchsringer des KSV Kirchheim im freien Stil starke Leistungen gezeigt. Am Ende bejubelten die Talente den Gewinn von fünf Medaillen. Insgesamt waren 166 Teilnehmer aus 18 Vereinen am Start.

In der C-Jugend zeigte Knut Eckert (41 kg) gute Ansätze und belegte im Endklassement den vierten Platz. Stark kämpfte Nils Habermann (31 kg), der in der D-Jugend an den Start ging. Nach drei vorzeitigen Erfolgen und einer Niederlage sicherte sich das KSV-Talent die Silbermedaille. Leon Ullmann (31 kg) erkämpfte mit einem Schultersieg einen guten vierten Platz. In Topform präsentierte sich Jakob Mönch (32 kg), der gleich fünf Kämpfe zu bestreiten hatte. Nur gegen den Meimsheimer Nils Sigmund musste sich der Kirchheimer geschlagen geben, in den übrigen Kämpfen siegte er jeweils souverän und sicherte sich so die Silbermedaille. In der E-Jugend konnte sich Lea Luise Ullmann (20 kg) mit einem Schultersieg über Noah Hoffmann vom KSV Lauffen am Ende den dritten Platz erkämpfen. Niklas Teutsch (21 kg) startete mit einer Niederlage ins Turnier, doch dann war der Kirchheimer nicht mehr zu stoppen und erkämpfte nach drei vorzeitigen Erfolgen die Silbermedaille. Auf dem sechsten Platz beendete Jakob Käßmann (23 kg) das Turnier, der am Ende einen Schultersieg und drei Niederlagen auf dem Konto hatte. Nicht zu bezwingen war Pia Mönch (37 kg), die ihre beiden Kontrahenten aus Benningen und Neckargartach jeweils auf die Schultern legte und so den Gewinn der Goldmedaille bejubeln konnte.

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

 

E-Jugend:

20 kg: Lea Ullmann          3. Platz     (5 Teilnehmer)

21 kg: Niklas Teutsch       2. Platz     (5 TN)

23 kg: Jakob Käßmann     6. Platz     (8 TN)

37 kg: Pia Mönch              1. Platz     (3 TN)

 

D-Jugend:

31 kg:  Nils Habermann       2. Platz     (5 TN)

           Leon Ullmann          4. Platz      (5 TN)

32 kg:  Jakob Mönch           2. Platz     (6 TN)

 

C-Jugend:

41 kg: Knut Eckert             4. Platz     (4 TN)

 

vorne v.l.: Pia Mönch, Lea Ullmann

mitte v.l.: Niklas Teutsch, Jakob Käßmann, Nils Habermann, Jakob Mönch, Leon Ullmann

hinten v.l.: Chris Weberruß, Maximilian Hennig

es fehlt: Knut Eckert

 


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Winnenden - 30.11.2014

KSV Nachwuchs beim Nikolausturnier in Winnenden

 

Am Sonntag ging es für drei Jugendringer und zwei Jugendringerinnen gemeinsam mit ihrem Trainer Chris Weberruß zum Jugendturnier nach Winneden.

In einem starken Teilnehmerfeld konnten folgende Platzierungen errungen werden:

 

Schülerinnen:

bis 23 kg:  Lea Ullmann  4. Platz (5 Teilnehmerinnen)

bis 38 kg:  Pia Mönch  3. Platz (3 TN)

 

Schüler:

D - Jugend:

bis 30 kg:  Nils Habermann  2. Platz (6 TN)

bis 32 kg:  Luca Ritz  3. Platz (5 TN)

bis 34 kg:  Jakob Mönch  3. Platz (8 TN)

 

(v.l.: Pia Mönch, Chris Weberruß, Lea Ullmann, Jakob Mönch, Luca Ritz)

(es fehlt: Nils Habermann)


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Turnier in Kleinostheim - 16.11.2014

Gutes Abschneiden von Beat Schaible

 

Beim sehr stark besetzten Jugendturnier im hessischen Kleinostheim konnte Beat Schaible in der Gewichtsklasse bis 76 kg der A-Jugend unter 23 Teilnehmern den 7. Platz erreichen. Von 5 absolvierten Kämpfen konnte er 3 für sich entscheiden. Gegen den späteren Turniersieger aus Unterföhring unterlag er nur sehr knapp.

 

Die Turnierbilanz in der Übersicht:

 

Ringer Beat Schaible Teilnehmer 23
Verein KSV Kirchheim Kämpfe 5
Verband   Siege 3
Altersklasse A-Jugend Punkte 12 : 6
Gewicht 76kg Techn. Pkt. 37 : 11
Platzierung 7. Jahrgang 1999

 

Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte
A7-A8
1
Marvin Greber
ASV Urloffen
Beat Schaible
KSV Kirchheim
SS 0:5 2 : 12
A6-A8
2
Robin Heyduczek
AV Tuttlingen
Beat Schaible
KSV Kirchheim
TÜ 0:4 0 : 15
A5-A8
3
Johannes Fischer
ASV Renchen
Beat Schaible
KSV Kirchheim
PS 0:3 0 : 10
A1-A8
4
Lars Schäfle
RKG Freiburg 2000
Beat Schaible
KSV Kirchheim
PS 3:0 6 : 0
A8-A11
5
Beat Schaible
KSV Kirchheim
Julian Gebhard
SC Unterföhring
PS 0:3 0 : 3

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Internationales Ostalbturnier in Aalen

Internationales Ostalb-Turnier in Aalen

Ostalbturnier 2014 - 9.11.2014

Am Sonntagmorgen um 6:30 Uhr machten sich fünf jung KSV Athleten mit ihrem Trainer Jonas Bezner auf den Weg zum sehr stark besetzten Jugendturnier nach Aalen.

Folgende Platzierungen konnten erreicht werden:

D-Jugend:

31 kg:

Nils Habermann     8. Platz   (18 Teilnehmer - 2 Siege)

33 kg::

Leon Ullmann     5. Platz   (8 Teilnehmer - 2 Siege)

Jakob Mönch       6. Platz   (8 Teilnehmer - 1 Sieg)

 

A- Jugend:

54 kg:

Bünyamin Sagir          4. Platz   (5 Teilnehmer - 1 Sieg)

 

76 kg:

Maximilian Hennig:    4. Platz   (4 Teilnehmer)

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Schwäbisch Hall

Pia Mönch holt sich den Turniersieg

 

 

Am vergangenen Sonntag reisten die jüngsten KSV Kämpfer zum traditionsreichen Turnier nach Schwäbisch Hall. Zum Teil waren es die ersten Turniererfahrunen für den Nachwuchs. Trainer Chris Weberruß war mit der Leistung der KSVler sehr zufrieden.

 

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

 

21 kg E - Jugend 4 Teilnehmer
1. Julian Laas VfL Neckargartach
2. Andreas Schneider ASV Schwäbisch Hall
3. Lea Luise Ullmann KSV Kirchheim/N.
4. Leon Kegel VfL Obereisesheim

 

 

22 kg E - Jugend 5 Teilnehmer
1. Arthur Beser ASV Schwäbisch Hall
2. Artur Wamboldt VfL Neckargartach
3. Lukas Fertig ASV Schwäbisch Hall
4. David Schiebelhut KSV Neckarweihingen
5. Nick Hartmann KSV Kirchheim/N.

 

 

23 kg E - Jugend 5 Teilnehmer
1. Andreas Kramer VfL Obereisesheim
2. Yannik Hanke KSV Neckarweihingen
3. Daniel Schell KSV Neckarweihingen
4. Luca Klein KSV Kirchheim/N.
5. Malik Pacula TSV Benningen

 

 

24 kg E - Jugend 3 Teilnehmer
1. Kevin Karl ASV Schorndorf
2. Jakob Käßmann KSV Kirchheim/N.
3. Daniel Niklaus VfL Neckargartach

 

 

37 kg E - Jugend 2 Teilnehmer
1. Pia Mönch KSV Kirchheim/N.
2. Atilla Baser TSV Benningen

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksturnier in Obereisesheim am 28.09.2014

 

Beim 2. Ewald "Bomber" Vogel Gedächtnisturnier des VfL Obereisesheim war auch Jugendringer des KSV Kirchheim mit ihrem Trainer Jonas Bezner am Start.

Folgende Platzierungen wurde dabei erreicht:

 

21 kg E - Jugend
1. Julian Laas VfL Neckargartach
2. Cedric Schulz TSV Meimsheim
3. Lea Ullmann KSV Kirchheim/N.
4. Marlon Mehl TSG Backnang
5. David Grabscheit TSV Asperg

 

34 kg E - Jugend
1. Rene Siegel TSV Benningen
2. Pia Mönch KSV Kirchheim/N.
3. Nils Hannes Geiger KSV Neckarweihingen

4. Lotta Schürkamp AC Böckingen

 

30 kg D - Jugend
1. Nils Habermann KSV Kirchheim/N.
2. Luca Mazzei TSV Asperg
3. Marco Hanke KSV Neckarweihingen
4. Dennis Meininger ASV Schwäbisch Hall
5. Julien Fleming ASV Schwäbisch Hall
6. Leonard Haug TSV Musberg

 

32 kg D - Jugend
1. Catalin Velimiroviciu TSV Asperg
2. Jakob Mönch KSV Kirchheim/N.
3. Maik Djomotschkin KVA Remseck
4. Zoe Becher AC Wüstenrot
5. Luke Reinhard VfL Obereisesheim
6. Leon Ullmann KSV Kirchheim/N.
7. Antonios Douliakas VfL Gemmrigheim
8. Leonardo Bürsch AC Böckingen
8. Emre Dogan AC Böckingen


In der D-Jugend unterlag Nils Habermann (30 kg) vom KSV Kirchheim im ersten Kampf zwar nach Punkten, doch dann drehte das KSV-Talent mächtig auf und sicherte sich mit vier Schultersiegen in Folge am Ende den Turniersieg. Im entscheidenden Duell führte Habermann gegen den starken Asperger Luca Mazzei mit 5:0 Punkten, als er seinen Kontrahenten auf die Schultern legte. Eine starke Leistung zeigte auch Jakob Mönch (32 kg), der mit drei souveränen Erfolgen ins Finale einzog. Gegen Catalin Velimiroviciu vom TSV Asperg musste sich der Kirchheimer zwar geschlagen geben, die Freude über den Gewinn der Silbermedaille war dennoch groß. In der gleichen Gewichtsklasse traf Leon Ullmann nach einem Schultersieg und zwei Niederlagen im Platzierungskampf auf Luke Reinhard vom Ausrichter VfL Obereisesheim. Nach einer knappen 8:10 Niederlage belegte das KSV-Talent im Endklassement den sechsten Platz. In der E-Jugend konnten die KSV-Mädels überzeugen – Lea Ullmann (21 kg) zeigte eine tolle Leistung und sicherte sich mit zwei Erfolgen in einem starken Teilnehmerfeld die Bronzemedaille. Den zweiten Platz erkämpfte Pia Mönch (34 kg), die sich nur dem starken René Siegel vom TSV Benningen geschlagen geben musste.


(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Termine 2014

Jahresplanung KSV Jugend 2014

 

Datum Veranstaltung Stilart Altersklasse Ort / Halle
11.01.14 Bezirksmeisterschaften freistil A / B Jugend Möckmühl
12.01.14 Bezirksmeisterschaften freistil C / D Jugend Möckmühl
18.01.14 Bezirksmeisterschaften gr. - röm A / B Jugend Kirchheim
19.01.14 Bezirksmeisterschaften gr. - röm C / D Jugend Kirchheim
26.01.14 Bezirksmeisterschaften Mannschaft Jugend & Schüler Neckargartach
22.02.14 Sensapolis Ausflug Alle Böblingen
09.03.14 Jugendturnier freistil B + C + D + E Jugend Meimsheim
27.04.14 Frühlingsschau helfen Bezner Haustechnik Kirchheim
11.05.14 Jugendturnier freistil A + B + C + D + E Jugend Kirchheim
05.07.14 Jugendturnier freistil A + B + C + D + E Jugend Neckargartach
18. - 20.07.14 Jugendfreizeit   Alle Sechselberg
Ende August Ferienprogramm   Alle Schulsporthalle
28.09.14 Jugendturnier freistil B + C + D + E Jugend Obereisesheim
12.10.14 Jugendturnier gr. - röm B + C + D + E Jugend Wüstenrot
Ende Oktober Wildparadies Tripsdrill Ausflug Alle Tripsdrill
02.11.14 Jugendturnier freistil E Jugend Schwäbisch Hall
07.12.14 Jugendturnier freistil B + C + D + E Jugend Lauffen
18.12.14 Jahresabschluss   Alle Schulsporthalle

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Sommerferienprogramm 2014

Sommerferienprogramm: "Ringen und Raufen"

 

Am vergangenen Freitag fanden sich 5 Mädchen und 9 Jungen zum Ferienprogrammpunkt "Ringen und Raufen" in der Schulsporthalle ein. Dabei hatten alle Beteiligten viel Spaß bei kleinen Übungen und Spielen, die sowohl Körper als auch Geist herausforderten.

Ab 10:00 Uhr wurde auf der Ringermatte gespielt, geturnt und gekämpft was das Zeug hielt. Zur Erholung gab es in der Mittagspause für alle Kinder Spaghetti mit Tomatensoße. Verschiedene Aufgaben wurden dabei von den KSV-Jugendtrainern Christian Weberruß, Jonas Bezner, Beat und Louis Schaible und Emre Sagir abwechselnd gestellt und erklärt. Nachmittags standen Staffelläufe, kleine Wettkämpfe und Team-Spiele auf dem Programm. Die Erschöpfung war den Ringerinnen und Ringern am Ende jedoch anzumerken, nichtsdestotrotz gab es ausschließlich zufriedene Gesichter.


(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

 

 

Neckar- und Enzbote vom 6.9.2014:

 

 

 


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Brackenheim

Beim Jugendturnier des TSV Meimsheim in der Brackenheimer Verbandssporthalle nahmen auch vier Jugendringer des KSV Kirchheim teil.

E- Jugend:

Erstmals überhaupt stand Pia Mönch bei einem Turnier auf der Matte. Die junge KSV Athletin erreichte dabei einen tollen zweiten Platz unter vier Teilnehmerinnen und Teilnehmer in der Gewichtsklasse bis 30 kg. Der erste Podiumsplatz und dies gleich bei der ersten Teilnahme.

Viel Erfahrung konnte Leon Ritz in der Klasse bis 20 kg sammeln. Am Ende landete er auf Platz 10

 

D-Jugend:

Nils Habermann hatte sich in der Klasse bis 27 kg viel vorgenommen. Im großen Teilnehmerfeld mit 10 Ringerinnen und Ringern belegte er einen starken 3 Platz.

Leon Ullmann kämpfte engagiert und konnte sich über Platz 5 freuen und ließ dabei 3 weitere Kämpfer hinter sich.


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Meimsheim

Bericht zum Jugendturnier in Brackenheim unter Jugend/Aktuelles

 

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften in Möckmühl

Starke Leistungen zeigten die Ringer des KSV Kirchheim bei den Freistil-Bezirksmeisterschaften in Möckmühl.

 

Vierter wurde Niklas Kliesing, der im Limit bis 69 Kilogramm an den Start ging. In der stark besetzten Gewichtskategorie bis 76 Kilogramm zeigte KSV-Talent Maximilian Hennig gute Ansätze, musste sich aber im Endklassement mit dem undankbaren vierten Platz zufrieden geben. Auch am zweiten Wettkampftag gab es einige Erfolg zu feiern. In der D-Jugend erkämpfte sich Nils Habermann vom KSV Kirchheim im Limit bis 28 Kilogramm nach starker Leistung die Silbermedaille. In der selben Gewichtsklasse sicherte sich Leon Ullmann nach guter Leistung die Bronzemedaille. Im entscheidenden Duell konnte er sich gegen den Schwäbisch Haller Dennis Meininger souverän durchsetzen.

 

http://www.liga-db.de/Turniere/BM/WTB/2014/DE/140111_74219%20M%C3%B6ckm%C3%BChl/indexGER.htm

http://www.liga-db.de/Turniere/BM/WTB/2014/DE/140112_74219%20M%C3%B6ckm%C3%BChl/indexGER.htm


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Der Kirchheimer Nachwuchs steht gut da

Artikel aus dem Neckar- und Enzboten vom 28.12.13

 

Als die Nachwuchsringer des KSV Kirchheim Nils Habermann und Fabian Schick den Pokal für den fleißigsten Trainingsteilnehmer von Jugendleiter Jonas Bezner überreicht bekamen, strahlten sie über das ganze Gesicht. Der achtjährige Nils und der neunjährige Fabian verpassten im Kalenderjahr 2013 nur eine der 35 Trainingseinheiten. Für Jugendleiter Bezner nicht der einzige Grund für ein positives Fazit: „Wir hatten eine gute Turnierbilanz und mehr Trainingseinheiten, die Eltern unterstützen uns mit Arbeitseinsätzen und Begleitung. Über allem stand in diesem Jahr aber der Erfolg von Beat.“

Der 14-jährige Beat Schaible gewann im März die deutschen Freistil-Meisterschaften der B-Junioren in Hösbach. Im März kommenden Jahres wird Schaible bei den deutschen Meisterschaften der A-Junioren antreten. Bereits jetzt startet für ihn und seinen Trainer Philipp Bezner die Vorbereitung auf den anspruchsvollen Wettkampf. Nebenbei hilft er  Jonas Bezner und Christian Weberruß gemeinsam mit dem 15-jährigen Maximilian Hennig beim Jugendtraining. „Die beiden übernehmen  während der Übungseinheiten einzelne Aufgaben und sollen so herangeführt werden“, erklärt Jonas Bezner.

Etwa fünfzehn junge Ringer zwischen vier und vierzehn Jahren tummeln sich im KSV-Training auf der Matte. Ab vierzehn darf im Ringen bei der Mannschaftsrunde bereits im Herrenbereich angetreten werden, weshalb die Älteren auch mit der aktiven Mannschaft trainieren.  Besonders freut sich Bezner, dass auch zwei Mädchen den Spaß am Ringen gefunden haben: „Wir versuchen, unseren Sport für so viele wie möglich attraktiv zu gestalten, selbstverständlich auch für Mädchen.“

Und das Ergebnis der Trainingsarbeit kann sich sehen lassen: Neben der herausragenden Jahresbilanz von Schaible, der Bezirksmeisterschaft, Württembergische Meisterschaft, die Deutsche Meisterschaft und einige nationale Turniere gewann,  war vor allem der trainingsfleißige Nils Habermann erfolgreich. Auf acht verschiedenen Turnieren holte er viermal die Goldmedaille und zweimal die Silberne. Im Jugendbereich tritt der KSV Kirchheim selbständig an, während die Herrenmannschaften gemeinsam mit dem VfL Gemmrigheim als KG Neckarbrücke an den Start gehen. „Wir stehen mit den Gemmrigheimern allerdings auch in der Jugendarbeit in Kontakt und tauschen uns aus“, erzählt Bezner.

Ein weiterer Höhepunkt des Jahres war, vor allem für die Kinder, die „Ringerfreizeit“ mit zwei Übernachtungen in Sechselberg. Dort ging es für die Kinder unter anderem auf Nachtwanderung und in den Hochseilgarten. „Damit wollen den Teamgeist fördern und auch eine Abwechslung zum Trainingsalltag herstellen“, erläutert Bezner. 

Um den Ringsport bekannter zu machen, waren im April zwei Schulklassen der Sophie la Roche Realschule Bönnigheim zu Gast im KSV-Training. Dort bekamen die Schüler ein „Schnuppertraining“. Bezner sieht in der Zusammenarbeit mit Schulen eine wichtige Kooperation: „Durch die geburtenschwächeren  Jahrgänge haben es wir als Randsportart oft schwer. Aber ich sehe Ringen als fördernd für Kampfgeist, Körperbeherrschung  sowie soziales Miteinander und deshalb als einen Sport, der sich lohnt.“  

Für das kommende Jahr wird der KSV Kirchheim auch zwei eigene Jugendturniere in der Schulsporthalle veranstalten. Zum Einen am 18. und 19. Januar die Bezirksmannschaften aller männlichen Altersklassen im freien Stil. Zum anderen am elften Mai das erste Fritz-Hammel-Gedächtnisturnier, ein  Bezirks-Turnier im freien Stil  für Jugendringer. Doch die beiden Turniere sind nicht die einzigen Pläne der Kirchheimer Ringer: „Wir wollen vermehrt auf nationale Turniere fahren und unsere Trainer schulen, um unseren Nachwuchs noch besser zu fördern, die Zusammenarbeit mit Schulen verstärken und versuchen,  das Ringen für weitere Kinder interessant zu machen“, erzählt Bezner.

(Marco Jaisle)


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Obereisesheim

Jugendturnier in Obereisesheim

Beim Bezirks-Jugendturnier in Obereisesheim nahm der KSV mit seinem Trainer Nic Kliesing, 5 Ringerinnen und Ringern und dem Vereinsschiedsrichter Beat Schaible am vergangenen Sonntag teil.

Pia Mönch war in ihrer Altersklasse nicht zu bezwingen und konnte sich nach 2 Siegen und keiner Niederlage über den Turniersieg freuen.

 

Die weiteren Resultate:

 

E-Jugend:

3. Platz für Marie Mönch: 2 Siege, 2 Niederlagen   

 

D-Jugend:

4. Platz für Leon Ritz: 1 Sieg, 3 Niederlagen

1. Platz für Pia Mönch: 2 Siege, 0 Niederlagen

 

C-Jugend:

2. Platz für Leon Ullmann: 2 Siege, 1 Niederlage

2. Platz für Jakob Mönch: 3 Siege, 1 Niederlage

 

Bereits in 2 Wochen können die jungen KSV Athleten beim Bezirksturnier in Neuhütten ihr Können im griechisch-römischen Stil beweisen.

 

v.l. Leon Ullmann, Leon Ritz, Trainer Nic Kliesing, Jakob Mönch

knieend: Pia und Marie Mönch

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Marie Mönch nicht zu bezwingen

                                                        


Nachwuchsringer erkämpfen bei Freistil-Turnier in Neckargartach fünf

Beim Freistil-Bezirksturnier des VfL Neckargartach haben die Nachwuchsringer des KSV Kirchheim starke Leistungen gezeigt und am Ende fünf Medaillen erkämpft. Insgesamt waren 125 Talente aus 17 Vereinen am Start.

In der C-Jugend zeigte Luca Ritz im Limit bis 33 Kilogramm sein Können. Nach einem 21:6 Auftaktsieg über den Backnanger Edgar Knaub musste sich das KSV-Talent in der zweiten Runde dem späteren Turniersieger Mats Rauhut vom VfL Neckargartach geschlagen geben. Nach drei weiteren Erfolgen sicherte sich Ritz in einem starken Teilnehmerfeld die Silbermedaille.

Ebenfalls „Silber“ erkämpfte Jakob Mönch, der sich in der Klasse bis 41 Kilogramm nur dem amtierenden württembergischen Meister Damian Macun vom VfL Neckargartach geschlagen geben musste.

In der D-Jugend kämpfte Leon Ritz im entscheidenden Duell der Klasse bis 25 Kilogramm verbissen, musste aber dem starken Schwäbisch Haller Andreas Schneider einen Punktsieg überlassen. Die Freude über den Gewinn der Silbermedaille war dennoch groß.

Nach einem Schultersieg über Max Biermann vom VfL Obereisesheim und einer Niederlage gegen den starken Neckarweihinger Nils Geiger konnte Pia Mönch ebenfalls „Silber“ erkämpfen.

Nicht zu bezwingen war in der E-Jugend Marie Mönch, die in der Kategorie bis 20 Kilogramm zum Auftakt einen 18:14 Punktsieg feierte. Nach zwei Schultersiegen in den nächsten beiden Runden konnte sich die talentierte KSV-Athletin als Turniersiegerin feiern lassen.

 

Eine Bildergalerie von diesem Turnier wird in Kürze eingestellt


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Württembergische Meisterschaften Freistil - 30.01.2016

Württembergische Meisterschaften

 

Einen nicht allzu weiten Weg hatten die Jugendringer des KSV um zu den Württembergischen Meisterschaften in freien Stil nach Neckargartach zu kommen.

Trainer Philipp Bezner hatte 5 Kämpfer mit dabei und wusste sehr genau, dass starke Konkurrenz aus ganz Württemberg auf seine Jungs wartete.

 

A - Jugend:

Hier ging Emre Sagir an den Start und leider war das Turnier nach zwei Niederlagen bereits frühzeitig für ihn beendet. Hinzufügen muss man allerdings, dass er sich diese Niederlagen gegen den späteren Sieger und den Drittplatzierten holte.

 

C - Jugend:

Auch für Luca Ritz verlief das Turnier nicht ganz ideal. Im ersten Kampf zeigte er gut Ansätze wurde allerdings von seinem Gegner, dem späteren Vizemeister ausgekontert und verlor auf Schulter. Leider verlor er seine beiden weiteren Kämpfe ebenfalls vorzeitig so dass am Ende der 8. Platz unter 9 Teilnehmern zu Buche stand.

Nils Habermann und Leon Ullmann fanden sich in einem großen Teilnehmerfeld wieder. Das Turnier begann für beide ideal und sie konnten ihre Gegner bereits in der ersten Minute auf beide Schultern legen. Danach warteten mit dem späteren Sieger und Vizemeister zwei Ringer, die zum jetzigen Zeitpunkt ringerisch deutlich besser sind und so müssen die Niederlagen gegen diese Gegner als Ansporn gesehen werden im Training richtig Gas zu geben. Unter 13 Teilnehmern stand am Ende für Nils der 7. und für Leon der 9. Platz.

Jakob Mönch besiegte zu Beginn seinen Gegner durch einen Schultersieg in der ersten Kampfminute. Anschließend musste er gegen den späteren Meister und Vizemeister auf die Matte und war dabei keinesfalls chancenlos. In beiden Kämpfen ging Jakob in Führung und agierte auch weiter offensiv. Seine Gegner waren an diesem Tag jedoch ein bisschen cleverer und reagierten geschickt und konnten Jakob so in eine gefährliche Lage bringen, aus der er nicht mehr herauskam. mit dem 7. Platz unter 10 Teilnehmern war er unter Wert platziert.

 

Der Kirchheimer Jugendtrainer Beat Schaible ging für den TSV Meimsheim an den Start und hatte es in seiner Gewichtsklasse mit 4 Gegnern zu tun.

Beat agierte sehr überlegt und war seinen Kontrahenten in allen Belangen überlegen. 4 Siege und 68:0 Punkte sprechen eine deutliche Sprache. Völlig zurecht wurde er somit Württembergischer Meister.

Diese Meisterschaften waren ein erster Schritt in Richtung Deutsche Meisterschaften, die vom 8. - 10.4.2016 in Schwäbisch Hall stattfinden.

 

                                                       

                                                        (v.l.: Fan Leon Ritz, Nils Habermann, Jakob Mönch, Leon Ullmann und Luca Ritz)


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Podestplätze für den KSV Nachwuchs

Für die jungen Talente des KSV ging es am Ende der Ferien gleich wieder darum Höchstleistung zu zeigen. Standen doch die Bezirksmeisterschaften im freien Stil in der Gemmrigheimer Wasenhalle auf dem Programm. Für die D-Jugend fand parallel ein Bezirksturnier statt. Am Ende erreichten alle KSVler einen Podestplatz und konnten gute kämpferische Leistungen auf der  Matte vorweisen.

 

D-Jugend:

Leon Ritz: Er hatte in den Ferien daheim eifrig geübt und das konnte er dann auch gleich auf der Matte zeigen. Gekonnt domminierte er seine beiden Gegner am Boden und holte sich so Punkt um Punkt. An diesem Tag war er von niemandem zu bezwingen und siegte somit völlig verdient in seiner Gewichtsklasse.

Lea Ullmann: Sie hat ein rießengroßes Kämpferherz und gibt niemals auf. So gesehen in ihrem 2. Kampf als ihr Gegner sie in eine gefährliche Lage gebracht hatte, Lea aber nie aufgab und sich gegen eine mögliche Schulterniederlage stemmte. Über zwei Minuten wehrte sie sich mit allen Mitteln, was ihr die Anerkennung und Bewunderung vieler Zuschauer einbrachte. Die Punkte behielten am Ende ihre Gegner, doch Lea war die Siegerin der Herzen.

 

C-Jugend:

Luca Ritz: Er erwischte einen Auftakt nach Maß. Seinen ersten Gegner konterte er gut aus und legte ihn dann auf beide Schultern. Im 2. Kampf machte er noch schneller kurzen Prozess und legte auch diesen nach nicht einmal 15 Sekunden entscheidend auf den Rücken.

Im entscheidenden Kampf um den Bezirksmeistertitel hatte er leider keine Chance gegen einen ganz starken Gegner. Dennoch ein tolles Turnier für Luca und verdientermaßen der Vizemeistertitel

Leon Ullmann: Er erwischte einen Start nach Maß und machte die ersten Punkte. Dann allerdings kam sein Gegner immer besser in Schwung und holte Punkt um Punkt. Leon versuchte dagegen zu halten konnte aber die Schulterniederlage nicht verhindern. Er ließ sich aber nicht entmutigen und schulterte im Gegenzug seine nächsten beiden Gegner und so wurde auch er Vizemeister.

Nils Habermann: Der Turnierplan wollte es, dass Nils gleich zu Beginn auf einen sehr starken Gegner traf, den er aus der Talentfördergruppe gut kennt, aber dieser ihn eben auch. Nils schlug sich wacker, musste jedoch die Überlegenheit anerkennen.

Im zweiten Kampf zeigte er sein Können und bezwang diesen Gegner bereits in der ersten Kampfminute. Somit auch für ihn der Titel des Vizemeisters.

                                          

 

Am kommenden Wochenende können die jungen Athleten wieder beweisen, was sie drauf haben. Dann geht es zu den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil nach Marbach.





Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

2 Bezirksmeistertitel an den KSV

Nach den erfolgreichen Meisterschaften am vergangenen Wochenende in Gemmrigheim reisten die Jugendringer des KSV optimistisch mit ihrem Trainer Philipp Bezner zu den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil nach Marbach.

Nachdem alle über die Waage gegangen waren stand fest, dass es wieder einmal zu einem Vereinsduell zwischen Nils Habermann und Leon Ullmann kommen würde. Jakob Mönch hatte 2 Gegner in seiner Gewichtsklasse.

Zunächst hatte es Nils mit einem Gegner aus Schwäbisch Hall zu tun. Dieser machte auch zunächst die ersten Punkte doch Nils kam gut auf und konnte diesen Gegner entscheidend auf Schulter gewinnen.

In seinem 2. Kampf hatte er es mit seinem Trainingspartner Leon zu tun. Nils war in der ersten Runde überlegen und punktete ein ums andere Mal. Doch Leon gab nicht auf und konnte in der 2. Runde Punkt um Punkt aufholen. Am Ende reichte es nicht ganz und Nils setzte sich mit 11:8 Punkten durch.

Im letzten Kampf lag Nils wie im 1. Kampf nach Punkten zurück, konnte aber seinen Gegner wieder in eine gefährliche Lage bringen und diesen letztendlich sicher schultern.

Danach konnte er sich über den ersten Bezirksmeistertitel seiner Karriere freuen.

Leon zeigte auch in seinen beiden anderen Duellen eine kämpferische Leistung und hatte diesmal das bessere Ende auf seiner Seite. Mit diesen beiden Siegen sicherte er sich den Vizemeistertitel.

Für Jakob war es das erste Turnier im Jahr 2016. Und was für ein Start war dies. Seine beiden Gegner aus Meimsheim und Obereisesheim hatten nicht den Hauch einer Chance. Hochkonzentriert besiegte er beide vorzeitig, in dem der sie auf ihre Schultern legte.

 

Der Trainer war am Ende des Turniers zufrieden mit der Leistung seiner Schützlinge. Nun gilt es im Training dranzubleiben, denn bereits am 30.1.2016 stehen die Würrtembergischen Meisterschaften im freien Stil in Neckargartach auf dem Programm.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

KSV Jugend beim int. Turnier in Aalen auf der Matte

Einiges an Erfahrung sammeln konnten die Jugendringer des KSV beim internationalen Turnier in Aalen.

Trainer Philipp Bezner machte sich früh am Sonntagmorgen mit 4 Nachwuchstalenten auf den Weg in Richtung Ostalb.

 

Folgende Ergebnisse wurden erzielt:

 

D-Jugend:

37 kg: 

6. Platz   Leon Ullmann  (4 Kämpfe - 1 Sieg)

9. Platz   Nils Habermann (2 Kämpfe - kein Sieg)

 

43 kg:

3. Platz  Pia Mönch (2 Kämpfe - kein Sieg)

 

C-Jugend:

40 kg:

10. Platz  Jakob Mönch  (3 Kämpfe - 1 Sieg)

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Wüstenrot - 11.10.15

Am vergangenen Sonntag machten sich die Jugendringer des KSV Kirchheim mit ihren Jugendtrainern Matze Menold und Maxi Hennig und dem Nachwuchsschiedsrichter Nick Kliesing auf den Weg zum Jugendturnier nach Wüstenrot.

Am Ende konnten alle eine Medaille mit nach Hause nehmen.

 

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

E-Jugend:

20 kg:  Marie Mönch    1. Platz

23 kg:  Lea Ullmann    3. Platz

 

D-Jugend:

23 kg:  Leon Ritz    3. Platz

34 kg:  Nils Habermann    2. Platz

             Leon Ullmann    3. Platz

37 kg:  Pia Mönch    2. Platz

 

C-Jugend:

38 kg:  Jakob Mönch    2. Platz


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Nils Habermann holt Silber

Nils Habermann holt Silber

 

Beim stark besetzten Jugendturnier in Ebersbach trat Nils Habermann in seiner Altersklasse in der Gewichtsklasse bis 38 kg an.

Das KSV Talent konnte zwei seiner Gegner vorzeitig auf die Schultern zwingen. In seinem dritten Kampf konnte er das Geschehen sehr ausgeglichen gestalten. Letztendlich musste er sich nach großem Widerstand entscheidend geschlagen geben.

Mit dem 2. Platz bei diesem überregional besetzten Turnier konnte er sehr zufrieden sein.


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Obereisesheim - 27.9.15

Ringerjugend mischt oben mit

Starke Leistung der 9 Kirchheimer Ringerininnen und Ringer die von 129 Teilnehmern in der Mannschaftswertung den 5 Platz belegten.

Marie Mönch hatte in der Klasse bis 20Kg ein paar Anlaufschwierigkeiten, trotz guter Leistung verlor Sie ihre ersten beiden Kämpfe, konnte sich durch 2 Siege noch den 3 Platz sichern.

Lea Ullmann startet in der Klasse bis 22Kg. Mit ihrem Kopfhüftschwung konnte Sie 3 ihrer Gegner auf die Schultern zwingen und musste sich nur 2 Kontrahenten geschlagen geben. Für diese Leistung bekam Sie den Pokal für den dritten Platz.

Nicht seinen besten Tag erwischte Linus Richter (27Kg), der sich im ersten Kampf verletzte und somit das Turnier auf dem 5.Platz beendetet. (Er fehlt auf dem Bild)

Leon Ritz (23Kg) kämpfte verbissen, musste aber seinen starken Gegner den Vortritt lassen und belegte den 5.Platz.

Pia Mönch (39Kg) zeigte, was sie im Training gelernt hat und konnte 3 ihrer 5 Gegner vorzeitig auf die Schultern legen. Sie erhielt für diese gute Leistung den 2.Platz.

Nils Habermann (35Kg) war an diesem Tag nicht zu bezwingen. Durch schöne Griffe konnte er seine 4 Gegner vorzeitig besiegen und sich den 1.Platz sichern.

Leon Ullmann (32Kg) startet leicht angeschlagen, konnte trotzdem durch seine gute Technik 3 Kämpfe gewinnen und belegte am Ende unter 6 Teilnehmern den 2.Platz belegen.

Luca Ritz (31Kg) musste sich mit 2 Gegnern messen. Den ersten Kampf konnte er souverän gewinnen, bei dem Kampf um den 1.Platz musste er sich geschlagen geben und somit hatte er Silber in der Hand.

Jakob Mönch (37Kg) hatte ein starkes Teilnehmerfeld vor sich. Mit je zwei Siegen und zwei Niederlagen durfte er sich am Ende über den 3 Platz freuen.

 

Turnier Obereisesheim 2015

 

Die Vereins-Gesamtwertung des 3. Ewald "Bomber" Vogel Gedächtnisturnier Obereisesheim:

 

Platz Verein Pkt. 1. 2. 3. 4. 5. 6. Teiln.
1. VfL Neckargartach 75 7 7 4 1     19
2. ASV Schwäbisch Hall 65 8 4 3 2     17
3. ASV Schorndorf 49 5 5 2 1 2 3 18
4. KSV Neckarweihingen 31 3   3 2     8
5. KSV Kirchheim/N. 29 1 3 3   2   9
6. VfL Obereisesheim 27 1 3 2 1 3   10

 

Die Einzelergebisse:

Ergebnisse des Vereins 
KSV Kirchheim/N. (Teilnehmer 9) 
5. Platz
Leon Ritz
D - Jugend , 23 kg (5 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N3-N4
N 1. Runde
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
Artur Wamboldt
VfL Neckargartach
SS 0:5 0 : 4  
  N2-N3
N 2. Runde
Cedric Schulz
TSV Meimsheim
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
PS 3:1 10 : 2  
  N3-N1
N 4. Runde
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
Andreas Schneider
ASV Schwäbisch Hall
SS 0:5 0 : 8  
  N3-N5
N 5. Runde
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
Laurenz Kurz
AC Wüstenrot
SS 0:5 0 : 6  
2. Platz
Leon Ullmann
D - Jugend , 32 kg (6 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N5-N6
N 1. Runde
Leon Ullmann
KSV Kirchheim/N.
Mats Rauhut
VfL Neckargartach
SS 5:0 2 : 2  
  N2-N5
N 2. Runde
Marco Hanke
KSV Neckarweihingen
Leon Ullmann
KSV Kirchheim/N.
TÜ 4:0 15 : 0  
  N3-N5
N 3. Runde
Dennis Meininger
ASV Schwäbisch Hall
Leon Ullmann
KSV Kirchheim/N.
SS 5:0 6 : 0  
  N1-N5
N 4. Runde
Anton Moser
ASV Schorndorf
Leon Ullmann
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 0 : 4  
  N4-N5
N 5. Runde
Sofie Bordon
ASV Schorndorf
Leon Ullmann
KSV Kirchheim/N.
AS 0:5    
1. Platz
Nils Habermann
D - Jugend , 35 kg (5 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N3-N4
N 1. Runde
Nils Habermann
KSV Kirchheim/N.
Eric Sondermann
ASV Schorndorf
SS 5:0 2 : 0  
  N2-N3
N 2. Runde
Matiu Fokken
KSV Lauffen
Nils Habermann
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 0 : 10  
  N3-N1
N 4. Runde
Nils Habermann
KSV Kirchheim/N.
Patrick Lehmann
ASV Schorndorf
AS 5:0    
  N3-N5
N 5. Runde
Nils Habermann
KSV Kirchheim/N.
Moritz Scholl
AC Wüstenrot
SS 5:0 2 : 0  
2. Platz
Pia Mönch
D - Jugend , 39 kg (5 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N5-N1
N 2. Runde
Pia Mönch
KSV Kirchheim/N.
Finn Rößler
SC Korb
SS 0:5 2 : 4  
  N5-N2
N 3. Runde
Pia Mönch
KSV Kirchheim/N.
Jannik Reyser
SC Korb
SS 0:5 0 : 4  
  N4-N5
N 4. Runde
Antonios Douliakas
VfL Gemmrigheim
Pia Mönch
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 0 : 4  
  N3-N5
N 5. Runde
Nils Hannes Geiger
KSV Neckarweihingen
Pia Mönch
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 0 : 6  
3. Platz
Marie Mönch
E - Jugend , 20 kg (5 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N1-N2
N 1. Runde
Giovanni Silvestri
RSV Benningen
Marie Mönch
KSV Kirchheim/N.
TÜ 4:0 17 : 0  
  N2-N3
N 2. Runde
Marie Mönch
KSV Kirchheim/N.
Konstantin Wamboldt
VfL Neckargartach
TÜ 0:4 0 : 16  
  N5-N2
N 3. Runde
Moritz Egner
ASV Möckmühl
Marie Mönch
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 0 : 6  
  N2-N4
N 5. Runde
Marie Mönch
KSV Kirchheim/N.
Evangelos Douliakas
VfL Gemmrigheim
SS 5:0 6 : 6  
3. Platz
Lea Luise Ullmann
E - Jugend , 22 kg (6 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N5-N6
N 1. Runde
Lea Luise Ullmann
KSV Kirchheim/N.
Emanuele Ritucci
KV Plieningen
SS 5:0 4 : 0  
  N2-N5
N 2. Runde
Dario Wolf
ASV Schwäbisch Hall
Lea Luise Ullmann
KSV Kirchheim/N.
TÜ 4:1 16 : 1  
  N3-N5
N 3. Runde
Eren Ferad
KSV Neckarweihingen
Lea Luise Ullmann
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 2 : 6  
  N1-N5
N 4. Runde
Jette -Hannah Degel
ASV Schorndorf
Lea Luise Ullmann
KSV Kirchheim/N.
SS 0:5 0 : 5  
  N4-N5
N 5. Runde
Alexander Wamboldt
VfL Neckargartach
Lea Luise Ullmann
KSV Kirchheim/N.
SS 5:0 4 : 0  
5. Platz
Linus Richter
E - Jugend , 27 kg (5 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N5-N1
N 2. Runde
Linus Richter
KSV Kirchheim/N.
Anton Sondermann
ASV Schorndorf
SS 0:5 0 : 4  
  N5-N2
N 3. Runde
Linus Richter
KSV Kirchheim/N.
Daniel Niklaus
VfL Neckargartach
AS 0:5    
  N4-N5
N 4. Runde
Alex Ewerfowsk
VfL Gemmrigheim
Linus Richter
KSV Kirchheim/N.
AS 5:0    
  N3-N5
N 5. Runde
Malik Pacula
RSV Benningen
Linus Richter
KSV Kirchheim/N.
AS 5:0    
2. Platz
Luca Ritz
C - Jugend , 31 kg (3 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N3-N1
N 2. Runde
Luca Ritz
KSV Kirchheim/N.
Ferenc Legolas Breuninger
VfL Obereisesheim
SS 5:0 18 : 2  
  N2-N3
N 3. Runde
Arijan Gerold
ASV Schwäbisch Hall
Luca Ritz
KSV Kirchheim/N.
SS 5:0 12 : 0  
3. Platz
Jakob Mönch
C - Jugend , 37 kg (5 Teilnehmer)
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N5-N1
N 2. Runde
Jakob Mönch
KSV Kirchheim/N.
Maximilian Meininger
ASV Schwäbisch Hall
PS 3:1 11 : 4  
  N5-N2
N 3. Runde
Jakob Mönch
KSV Kirchheim/N.
Damian Emin Macun
VfL Neckargartach
SS 0:5 0 : 6  
  N4-N5
N 4. Runde
Julian-Leonhardt Kellermann
TSV Musberg
Jakob Mönch
KSV Kirchheim/N.
SS 5:0 4 : 0  
  N3-N5
N 5. Runde
Tim Dieringer
KV Plieningen
Jakob Mönch
KSV Kirchheim/N.
AS 0:5  

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier Neckargartach - 27.6.15

Leon Ullmann und Luca Ritz erkämpfen sich die Goldmedaille

 

Am vergangenen Samstag kämpften sieben Ringerinnen und Ringer des Kraftsportvereins in Heilbronn um die Medaillen. Besonders erfolgreich waren Leon Ullmann und Luca Ritz. Vorsitzender Stephan Hennig engagierte sich als Kampfrichter.

                                                        

                                                    Turnier Neckargartach 2015 KSV Kirchheim

In der E-Jugend gingen Lea Ullmann (22 kg) und Linus Richter (26 kg) an den Start. Linus sicherte sich auf seinem ersten Turnier den zweiten Platz und wurde nach seinem Schultersieg von allen Mitgereisten gefeiert. Lea musste sich trotz eines Schultersiegs unglücklich mit dem vierten Platz zufrieden geben.

In der D-Jugend lieferten sich Leon Ritz (22 kg), Nils Habermann (33 kg) und Leon Ullmann (33 kg) spannende Duelle. Leon Ritz musste sich gegen den Schwäbisch Haller Andreas Schneider zweimal geschlagen geben. Nils Habermann und Leon Ullmann beherrschten ihre Kontrahenten nach belieben und trafen im Gruppenfinale aufeinander. Nach der zwischenzeitlichen Führung von Nils überraschte Leon mit einem blitzschnellen Kopfhüftschwung, womit er Nils direkt auf die Schultern befördern konnte. Platz eins war der verdiente Lohn für Leon.

Luca Ritz (32 kg) und Jakob Mönch (37 kg) waren in der C-Jugend mit dabei. Jakob war seinen Gegnern aus Neckargartach und Schwäbisch Hall körperlich unterlegen. Nach zwei Niederlagen war er am Ende mit dem dritten Platz nicht zufrieden. Herausragende Wettkämpfe zeigte Luca Ritz. Konzentriert konnte er verschiedene Grifftechniken anwenden und Punkt für Punkt sammeln. Nach mehreren Turnieren der Enttäuschung stand er am Ende auf dem obersten Podest Platz.

 

Jugendleiter Jonas Bezner und der als Aushilfs-Kampfrichter eingesetzte KSV Vorstand Stephan Hennig waren mit der Leistung der Jugendlichen sehr zufrieden.

 


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Turnier in Neckarweihingen - 17.5.15

Turniererfolg für Kirchheimer Ringer

Am vergangenen Sonntag gingen 10 Ringerinnen und Ringer des KSV beim Turnier in Neckarweihingen an den Start. Mit über 170 Teilnehmern waren zahlreiche und hochwertige Ringkämpfe zu sehen, in denen sich die Kirchheimer hervorragend schlugen. Dabei präsentierten Sie auch ihre neuen Trainingsanzüge.

 

                                                      Turnier Neckarweihingen

 

Marie Mönch (19kg): Sie sammelte weitere Kampferfahrungen in ihrer jungen Ringerkarriere und belohnte sich im zweiten Kampf mit einem Schultersieg, womit sie sich den 3. Platz sicherte.

Lea Ullmann (21kg): Ihr Spezial-Griff: Armzug beherrscht sie mittlerweile wie aus dem Lehrbuch und konnte damit 2 Kontrahenten direkt auf die Schulter befördern. Am Ende reichte es für den 3. Platz.

Niklas Teutsch (23kg): Er schlägt sich von Turnier zu Turnier besser und sein Ergeiz wurde zu guter Letzt auch mit einem Sieg belohnt. Dieser wurde bejubelt. Am Ende verpasste Niklas mit Platz 4 knapp den Podestplatz.

Jakob Käßmann (24kg): Unter sechs Teilnehmern besiegte Jakob drei. Er schüttelte seine Nervosität schnell ab und glänzte mit verschiedenen Griffen. Am Ende präsentierte er stolz die Bronzemedaille.

Leon Ritz (21kg): Zwei Siege, zwei Niederlagen, Platz 3 - das ist seine Bilanz. Seine Trainer waren damit zufrieden, zumal er einem starken Starterfeld gegenüber stand. Herausragend war sein Kampfgeist bis zur letzten Minute.

Leon Ullmann (32kg): Die gut vorbereiteten Angriffe am Kopf und Bein wurden nicht immer belohnt, trotzdem konnte er zwei Gegner besiegen und freute sich am Ende über Platz 3.

Nils Habermann (33kg): Bei seinen 5 Kämpfen feierte Nils 2 Siege. Bei seinen Niederlagen gab er sich nicht auf. Trotzdem blieb er unter seinem selbst hoch gesetztem Ziel: dem Turniersieg. Am Ende reichte es lediglich für Platz 4.

Pia Mönch (36kg): Sie erwischte einen tollen Wettkampftag. Nur in ihrem letzten Kampf war sie unaufmerksam und musste sich geschlagen geben. Mit dem zweiten Platz war sie sehr zufrieden.

Luca Ritz (32kg): Er musste sich zwei Mal geschlagen geben und wurde am Ende Dritter. Wie sein Bruder Leon wehrte er sich bis zur letzten Sekunde und verpasste nur knapp die Siege.

Jakob Mönch (35kg): Silber gewann Jakob nach einem Sieg und einer Niederlage. Er ist sich jedoch sicher: "Nächstes mal wird es Gold".

 

Maximilian Hennig war als Kampfrichter-Anwärter tätig. Er leitete mehrere Wettkämpfe souverän und machte trotz seines jungen Alters einen sicheren Eindruck.

Die Trainer Christian Weberruß und Jonas Bezner waren mit der Leistung Ihrer Schützlinge hoch zufrieden und werden im Training am Donnerstag weiter an den Griffen und Kampftaktiken zusammen mit den Kindern arbeiten.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier in Aichhalden - 22.3.15

 

                                   Turnier Aichhalden 2015

 

Am vergangenen Sonntag war die KSV Jugend mit 6 Ringerinnen und Ringer beim Turnier in Aichhalden am Start. Dem starken Starterfeld aus dem Süden Deutschlands hatten die Jugendlichen an diesem Tag nicht viel entgegenzusetzten und erlebten einen enttäuschenden Wettkampftag. „Wir müssen weiter am Wettkampfverhalten und einigen Ringergriffen arbeiten, wir sind jedochauf einem guten Weg“, resümierte Trainer Christan Weberruß kurz nach den Wettkämpfen trotzdem recht positiv.

Hier die Ergebnisse im Einzelnen:

 

Leon Ritz (D-Jugend 23 kg):  2 x technisch überlegene Niederlage – Platz 2

 

Pia Mönch (D-Jugend 36 kg): 2 x Schulterniederlagen – Platz 2

 

Nils Habermann (D-Jugend 33kg): Schulterniederlage, Punktsieg, Punktniederlage – Platz 3

 

Leon Ullmann (D-Jugend 33kg): Schulterniederlage, 2 x Punktniederlage – Platz 4

 

Luca Ritz (C-Jugend 33kg): 2 x Punktniederlage, 2 x Schulterniederlage – Platz 5

 

Jakob Mönch (C-Jugend34kg):  3 x Schulterniederlage – Platz  4


Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jugendturnier des TSV Meimsheim - 8.3.15

Fast ein Heimspiel hatte die KSV Jugend am vergangenen Sonntag beim Jugendturnier des TSV Meimsheim.

Mit 10 jungen Ringerinnen und Ringer waren die Trainer Chris Weberruß und Jonas Bezner angereist und konnten sich am Ende des Turniers über tolle kämpferische Leistungen freuen, die noch dazu mit 7 Podestplätzen belohnt wurden.

Ihr Turnierdebüt gab dabei Marie Mönch und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln konnte. Ebenso erstmals im Einsatz war  Thomas Weberruß als Hilfskampfrichter. Auch er machte seine Sache ganz ausgezeichnet.

 

Die Platzierungen im Einzelnen:

 

E-Jugend:

19 kg:  Marie Mönch     4. Platz

21 kg  Lea Ullmann     2. Platz

 

D-Jugend:

21 kg:  Leon Ritz                 3. Platz

30 kg:  Filip Miketa              7. Platz

33 kg:  NilsHabermann     1. Platz

           Leon Ullmann        2. Platz

35 kg:  Pia Möch                 3. Platz

 

C-Jugend:

32 kg: Jakob Mönch        2. Platz

             Luca Ritz              3. Platz

 

B-Jugend:

42 kg:  Knut Eckert         6. Platz

 

 


(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Bezirksmeisterschaften in Neckargartach - 11.01.2015

Toller Start ins neue Jahr für die KSV Jugend

 

 

Toller Start ins neue Jahr für die KSV Jugend

Bereits beim ersten Highlight im Jahr 2015 zeigten die Jugendringer des KSV ihr großes Können.

Bei den Bezirksmeisterschaften der C, B und A-Jugend und dem D-Jugendturnier in Neckargartach am vergangenen Sonntag konnten die Schützlinge der Trainer, Jonas und Philipp Bezner sowie Maximilian Hennig zahlreiche Medaillenerringen.

Die Ergebnisse im Einzelnen:

 

D-Jugend:

20 kg:     1. Platz :  Leon Ritz

31 kg:     1. Platz:  Nils Habermann

                4. Platz:  Filip Miketa

32 kg:     1. Platz:  Leon Ullmann

33 kg:     3. Platz:  Pia Mönch

 

C-Jugend:

29 kg:     1. Platz:  Luca Ritz  (Bezirksmeister)

33 kg:     3. Platz:  Jakob Mönch

 

A-Jugend:

42 kg:     2. Platz:  Emre Sagir

54 kg:     1. Platz:  Bünyamin Sagir

 

76 kg:     4. Platz:  Maximilian Hennig

 

v.v.l.: Leon Ritz, Filip Miketa, Pia Mönch

m.v.l.: Luca Ritz, Leon Ullmann, Nils Habermann, Jakob Mönch

h.v.l.: Maxi Hennig, Emre Sagir, Jonas Bezner, Büni Sagir


(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)
(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)(Anklicken für vergrösserte Ansicht)

Bewertung zu diesem Artikel
 (0,0 , 0 Bewertungen)
Artikel bewerten

Kommentare zu diesem Artikel
Beitrag schreiben

Bisherige Beiträge


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Starke KSV Mädels erobern Hessen

Pia und Marie Mönch Hessische Landesmeisterinnen

KSV Kirchheim holt sich den 2. Platz in der Vereinswertung bei den Offenen Hessischen Landesmeisterschaften

 

Drei turniererfahrene Ringerinnen des KSV Kirchheims starteten am Samstag, den 28.1.2017 zu den Offenen Hessischen Landesmeisterschaften nach Darmstadt-Arheilgen um sich ausschließlich mit Mädchen zu messen.

Pia Mönch kämpfte überlegt und wartete geduldig auf ihre Chance um Sharon Hammerschmidt vom KSV Michelstadt in der 2. Halbzeit nach einem Beinangriff zu kontern und zu schultern. Im zweiten Kampf hatte die noch jüngere Emma Steuer vom AC Heusweiler nicht viel entgegen zu setzen. Pia schulterte sie bereits in der 1. Minute nach einem Beinangriff und sicherte sich somit den Hessischen Landesmeistertitel.

Pech bei der Gewichtsklasseneinteilung hatte Lea Ullmann. Sie musste leider als leichteste Ringerin in Ihrer Gewichtsklasse antreten und verpasste nur knapp die darunter liegende Gruppierung. Gegen Finia Gerads vom AC Ückerath, der späteren Erstplatzierten, musste sie sich in der 2. Halbzeit durch technische Punkteüberlegenheit geschlagen geben. Im Kampf gegen Emma Steuer vom AC Heusweiler schenkten sich die beiden Mädchen nichts. Obwohl Lea Emma in der gefährlichen Lage hatte, konnte sie diese leider nicht schultern und verlor unglücklich nach Punkten. Lea freute sich danach über die Bronzemedaille.

Die meisten Gegnerinnen musste Marie Mönch in der Einstiegsgewichtsklasse bis 22 kg bezwingen. Die ältere Lynn van Straten aus den Niederlanden konnte Marie in der 2. Halbzeit nach leichtem Punkterückstand mit einem lehrbuchmäßigen Kopfhüftschwung direkt in die gefährliche Lage befördern und danach schultern. Die etwas jüngere Sonja Hammerschmidt vom KSV Michelstadt konnte sie bereits in der 1. Minute nach einem Beinangriff schultern. Einen harten Kampf lieferte sie sich mit Malea Weingärtner vom AV Alzenau. Marie startete mit deutlichem Punkterückstand in die zweite Halbzeit. Nach einer spannenden Aufholjagd konnte sie in den letzten Sekunden noch die entscheidende Wertung im Bodenkampf erhalten und gewann mit 10:9 Punkten. Den Sieg vor Augen konnte Marie-Sophie Fischer vom VfK Schifferstadt Marie nicht mehr stoppen. Wieder mal durch Kopfhüftschwung konnte Marie sie in der 1. Minute schultern und konnte sich somit auch über den Landestitel freuen.

Besonders stolz waren die drei Athletinnen, dass sie, dank der guten Platzierungen den 2. Platz von 17 Vereinen in der Vereinswertung erreicht hatten.




Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Viele Titel für den KSV

                                                        

 

Bei den Baden Württembergischen Meisterschaften der Junioren in Schramberg konnte der KSV sich über zwei Titel freuen.

In der Gewichtsklasse bis 50 kg im freien Stil hatte Emre Sagir keinen Gegner und wurde somit kampflos zum Meister gekürt.

Sein Bruder Bünyamin hatte im griechisch-römischen Stil mit Viktor Hubert von der RG Lahr einen Gegner, den er in beiden Kämpfen deutlich beherrschte und vorzeitig durch Schultersiege bezwang.

 

                                                         

 

Die jüngeren KSVler waren bei den Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil in Benningen im Einsatz.

Die 4 Starter konnten sich am Ende über 4 Medaillen freuen.

Im einzelnen wurden Luca Ritz und Jakob Mönch in ihren Gewichtsklassen Bezirksmeister.

Leon Ritz und Leon Ullmann erkämpften die Bronzemedaille.

 

In zwei Wochen gehen die KSV Athleten bei den Württembergischen Meisterschaften an den Start.


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Toller Turnierstart 2017

Traditionell sind die Bezirksmeisterschaften Anfang Januar das erste sportliche Highlight im Ringerjahr. Die Jugend des KSV war bei den Titelkämpfen im freien Stil in Obereisesheim mit 4 Ringern am Start. Beim parallel ausgetragenen D-Jugend Turnier war mit Lea Ullmann eine junge Athletin für die Kirchheimer am Start. Trainer Philipp Bezner und Jugendleiterin Annette Mönch konnten sich über 2 Bezirkstitel und eine Silbermedaille, sowie den Turniersieg von Lea Ullmann freuen.

 

Die Ergebnisse im Detail:

D-Jugend:

Lea Ullmann hatte in allen drei Kämpfen alles im Griff und schulterte ihre Kontrahenten jeweils in der ersten Runde. Die Freude über den Turniersieg war entsprechend groß

C-Jugend:

Leon Ritz hatte eine wirkliche Hammergruppe erwischt. Seine vier Gegner waren technisch und körperlich ganz stark und trotz aller Bemühungen musste Leon ihre Klasse anerkennen und so blieb ihm nur der 5. Platz im Endklassement.

Leon Ullmann hatte gleich in der ersten Begegnung seinen ehemaligen Vereinskameraden Nils Habermann zum Gegner. Beide schenkten sich nichts und am Ende war Nils eine bisschen besser und der verdiente Sieger. Unbeeindruckt ging Leon in die weiteren Kämpfe und entsprechend schwungvoll ging er in die Kämpfe. Nach drei Schultersiegen freute er sich über die Vizemeisterschaft.

B-Jugend:

Luca Ritz hatte in seiner Gewichtsklasse keine Gegner und wurde somit kampflos zum Bezirksmeister. Er wurde dann in die höhere Gewichtsklasse versetzt und hatte es mit Jungs zu tun, die mindestens 7 Kilo mehr auf die Waage gebracht hatten. Er warf sein ganzes Kämpferherz auf die Matte und wehrte sich bravourös. Dennoch setzten sich die "schweren" Gegner am Ende durch.

Jakob Mönch konnte beide Kämpfe durch Schultersiege für sich entscheiden. Der verdiente Lohn für eine klasse Leistung war der Titel des Bezirksmeister 2017.

 

Bereits am nächsten Sonntag finden die Titelkämpfe im griechisch-römischen Stil in Benningen

                                              


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Die KSV Jugend auf den Turnieren in Lauffen und Winnenden

Beim internatonalen Turnier in Winnenden nahmen neben Ringern aus Deutschland, Rumänien und Frankreich mit Leon + Luca Ritz und Leon Ullmann auch drei Jugendringer des KSV teil. Besonders Leon Ullmann konnte dabei überzeugen. Nach vier Siegen in fünf Kämpfe war die Silbermedaille der verdiente Lohn für eine tolle Leistung. Aber auch Leon und Luca Ritz kämpften beherzt, mussten sich ihren erfahreneren Gegner aber (noch) den Vortritt lassen.

Eine Woche später waren die drei zusammen mit Marie + Jakob Mönch beim traditionellen Lauffener Adventsturnier auf der Matte aktiv.

Alle kämpften beherzt, gaben nie auf und hatten es mit zum Teil sehr starken Gegner zu tun. Doch Trainer Maximilian Hennig war mit der Leistung der Jungs und Marie sehr zufrieden.

Folgende Ergebnisse wurde dabei erziehlt:

 

Marie Mönch: 2 Siege in 4 Kämpfen:   3. Platz

Leon Ritz: 2 Siege in 4 Kämpfen: 3. Platz

Luca Ritz: 1 Sieg in 4 Kämpfen: 4. Platz

Leon Ullmann: 2 Siege in 3 Kämpfen: 2. Platz

Jakob Mönch: 2 Siege in 3 Kämpfen: 2. Platz

 

Ein Dank auch an Ralf Mönch, der als Vereinskampfrichter souverän gepfiffen hat.

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Leon Ritz erreicht den 3. Platz

Zum Jugendturnier in Neuhütten machte sich mit Leon Ritz nur ein Ringer aus der Jugend des KSV auf den Weg. Alle anderen waren aufgrund von anderen Terminen verhindert.

Leon hatte in seiner Gewichtsklasse drei Gegner von denen er einen besiegen konnte und gegen die anderen beiden konnte er leider nichts ausrichten. So stand am Ende des Turniers der 3. Platz, verbund mit dem Gewinn der Bronzemedaille.

 

Ringerinformationen
Ringer Leon Ritz Teilnehmer 4
Verein KSV Kirchheim/N. Kämpfe 3
Verband   Siege 1
Altersklasse D - Jugend Punkte 3 : 10
Gewicht 25kg Techn. Pkt. 12 : 38
Platzierung 3. Jahrgang 2006
  Pool
Runde
Name Ringer Rot / Landesverband Name Ringer Blau / Landesverband Wertung T. Punkte  
  N1-N2
N 1. Runde
Ben Gleich
TSV Stuttgart-Münster
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
SS 5:0 12 : 0  
  N2-N4
N 2. Runde
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
Dominik Marcel Sigle
ASV Schorndorf
PS 3:1 12 : 10  
  N2-N3
N 3. Runde
Leon Ritz
KSV Kirchheim/N.
Andreas Schneider
ASV Schwäbisch Hall
TÜ 0:4 0 : 16

 

                                                                                      


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Quadratisch - Praktisch - Gut

Quadratisch - Praktisch - Gut

Unter diesem Motto machten sich 15 Kinder auf dem Weg mit Zug und Bus nach Waldenbuch zu Ritter Sport, um selbst zu erleben, wie Schokolade hergestellt wird. Der KSV hatte in diesem Jahr wieder den Besuch der Schokowerkstatt als Aktion im Ferienprogramm angeboten und das Interesse war wieder sehr groß.

In der Schokowerkstatt angekommen, bekam jeder Schokobäcker zunächst einen Umhang und eine kurze Einweisung in die Herstellung der beliebten Süßigkeit.

Aus drei verschiedenen Schokomasse (Vollmilch, dunkel und weiß) konnten die Kinder wählen und dann in die Masse aus einer Fülle von Zutaten auswählen, welche in ihre ganz persönliche Schokolade hineinkommen sollte. So durfte Jede und Jeder zwei kleine Tafeln, natürlich quadratisch, praktisch und gut, herstellen.

Während die Schokolade trocknete, entwarfen die Kids die Verpackungen für diese Tafeln, in der die kostbaren Stücke dann nach Hause transportiert wurden. Tolle Sorten wie Gummibärchen mit Corn Flakes entstanden dabei.

Nach dem Ende der Schokowerkstatt war auch noch genügend Zeit im Schokoladen eifrig Schokolade für die Eltern und Geschwister einzukaufen.





Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Wieselabzeichen

Wieselabzeichen

Pia Mönch, Leon Ullmann und Leon Ritz mussten am vergangenen Samstag in der Meimsheimer Turnhalle die Prüfung für das Wieselabzeichen ablegen. Der Deutsche Ringerveband hat in diesem Jahr diese Prüfung eingeführt und alle Jugendringer, die im nächsten Jahr an einer Württembergischen Meisterschaft teilnehmen möchten, müssen dieses Wieselabzeichen vorweisen können. So galt es dem Prüfer verschiedene Stand- und Bodentechniken beidseitig vorzuführen. Die drei KSVler haben diese Prüfung mit Bravour bestanden, dank der guten Vorbereitung durch die Jugendtrainer Beat Schaible, Maxi Hennig und Philipp Bezner. Ein Dank geht ebenso an Luca Ritz, der als Demonstrationspartner wertvolle Unterstützung geben konnte.

Herzliche Gratulation an alle "KSV-Wiesel"

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Jakob Mönch knapp am Podest vorbei

Bei seinen ersten nationalen Meisterschaften in seiner noch jungen Karriere konnte Jakob Mönch mit tollen Leistungen überzeugen. Nach drei Siegen und 2 Niederlagen belegte er am Ende der Meisterschaften den tollen 4. Platz unter 15 Teilnehmern in seiner Gewichtsklasse.

Am Freitagmorgen war Jakob mit seiner Mutter Annette zusammen aufgebrochen ins nordrheinwestfälische Herdecke, wo in diesem Jahr die Deutschen B-Jugend Meisterschaften im freien Stil stattfanden.

Das Wiegen bestand er mit Bravour und so bereitete er sich konzentriert auf seinen ersten Kampf vor, der noch am Freitagabend stattfinden sollte. Sein Gegner war Bastian Wollny vom SC Kleinostheim aus Hessen. Von Nervosität war überhaupt nichts zu erkennen. Er griff munter an und konnte so schnelle Punkte erzielen. Mit Durchdrehern und weiteren Techniken konnte er seinen Vorsprung weiter ausbauen. Nach einer Kampfzeit von 2:30 Minuten hatte er die notwendige Differenz von 15 Punkten erreicht und somit seinen Gegner technisch überlegen bezwungen. Ein toller Einstieg in das Turnier. Am nächsten Morgen war eine kleine Kirchheimer Delegation um die Trainer Philipp Bezner und Beat Schaible angereist, um Jakob moralisch und taktisch zu unterstützen.

Max Brenn vom ASV Urloffen aus Südbaden war sein Gegner in Runde 2. Gleich zu Beginn des Kampfes konterte er einen Beinangriff seines Gegner gekonnt und kam so in die Oberlage, was ihm 2 Wertungspunkte einbrachte. Nachdem sein Kontrahent ebenfalls punkten konnte gelang es Jakob durch eine schöne Aktion wieder in Führung zu gehen. Diese baute er nach der Pause auf 6:2 aus. Doch der Südbadener hatte den Kampf noch nicht aufgegeben und versuchte alles doch Jakob wehrte fast alle Angriffsaktionen gut ab und konnte am Ende diesen Kampf mit 6:4 Punkten für sich entscheiden.

Kampf Nummer 3 fällt unter die Kategorie Erfahrung gesammelt. Schnell hatte Adam Leifridt vom RC Bergsteig Amberg aus Bayern Jakob mit einer verkappten Kopfklammer in die gefährliche Lage gebracht, aus der es kein Entrinnen gab. Bereits nach 20 Sekunden war dieser Kampf vorzeitig beendet.

Der Blick ging nun nach vorne. Im letzten Gruppenkampf hatte Jakob es mit Burak Salviz vom TV Essen-Dellwig aus Nordrhein-Westfalen zu tun. Die schnelle Niederlage hatte zum Glück keine Spuren hinterlassen und Jakob zeigte eine gute Reaktion. Durch Beinangriffe und Ausheber konnte er Punkte sammeln und führte mit 8:0 Punkten relativ deutlich. Sein Gegner konnte zwar verkürzen dennoch schien der Sieg nicht mehr in Gefahr geraten zu können. Doch dann begann Jakobs Nase nach einer Aktion seines Gegners zu bluten und es gelang dem Arzt und den Betreuern gerade so diese Blutung innerhalb der vorgegebenen 4 Minuten zu verbinden. Ansonsten wäre der Kampf trotz Führung verloren gewesen. Mit Tapeverband um den Kopf setzte er den Kampf fort und konnte alle Angriffe des Gegners abwehren ohne weitere Punkte zuzulassen. Der dritte Sieg im Turnierverlauf war perfekt.

Damit stand fest, dass er am Sonntagmorgen im Kampf um Platz 3 antreten durfte.

In diesem Duell stand ihm mit Shamil Sulejmanov vom RSV Rheinbach ein weiterer Sportler aus NRW gegenüber.

Die ersten Punkte gehörten Jakob, doch dann kam der Gegner immer besser in den Kampf und punktete mehrfach. Am Ende verlor Jakob diesen Kampf mit 2:12 und beendete diese Meisterschaft auf Platz 4.

Ein tolles Ergebnis, da waren sich alle Beteiligten einig, für den jungen KSV Kämpfer, der im Herbst auch erstmals in der Mannschaftsrunde zum Einsatz kommen wird.

                                                         

 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

Neuigkeiten

Jahresprogramm Jugend
mehr...
Neue Beitragsordnung
mehr...



KSV Kirchheim

stephanhennig.ksvkirchheim@gmail.com